Blog
Rittler & Co

Mathias Galler

Data Analyst

Cookie Alternative: Advertising Identity



Ihre Werbeagentur Graz informiert: Advertising Identity statt Cookies nutzen

Mit der am 25. Mai 2018 in Kraft getretenen DSGVO und der Cookie-Richtlinie im Rahmen der e-Privacy-Verordnung hat die EU wichtige Elemente für den Schutz der personenbezogenen Daten von Verbrauchern konzipiert. Doch für Werbetreibende kann das ein echter Hemmschuh sein. Hier gibt es einen kompakten Überblick zum Thema. Bei individuellen Fragen ist Ihre Werbeagentur Graz gerne für Sie da.

Werbeagentur Graz, Cookie Alternative, DSVGO, Datenschutz

Die Cookie-Richtlinie und ihre Nachteile

Die e-Privacy-Verordnung regelt, dass Unternehmen und öffentliche Einrichtungen in ihren IT Voreinstellungen zu treffen haben, die dem Datenschutz von Kunden und Interessenten dienen, die mit ihnen in Verbindung treten. Den Besuchern von Websites sind die Auswüchse der Verordnung schon bestens bekannt.

"Diese Website verwendet Cookies" prangt es auf dem Startbildschirm vieler Internetauftritte. So wird die Sensibilität der Verbraucher für den Datenschutz nachhaltig gesteigert. Doch die Werbetreibenden werden in in ihren Möglichkeiten nun eingeschränkt, da nun die Zustimmung der Verbraucher für die Cookies nötig ist. Durch das sogenannte Opt-in-Verfahren, werden die Daten, die erhoben werden dürfen, weniger.

Umfangreiche Aufgaben rund um den Internetauftritt

In unserer Werbeagentur Graz registrieren wir immer wieder verunsicherte Kunden. Denn Opt-in bedeutet nicht nur, dass die Besucher mit einem Häkchen ihr Einverständnis zur verwendeten Cookies mitteilen. Es ist ist auch Aufgabe von Websitebetreibern, ihre Kunden über die verschiedenen Cookies und deren Funktion genau aufzuklären. Wenn die Kunden den Cookies nicht zustimmen, können weniger Daten erhoben werden, die zum einen die Benutzerfreundlichkeit eines Internetauftritts optimieren, zum anderen aber auch für eine effiziente Marktforschung dienen.

Mehrere Möglichkeiten für Alternativen

Mit Interesse verfolgt die Werbeagentur Graz die neuen Möglichkeiten, die der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) und auch andere Experten als Alternative zur Cookie-Erhebung darstellen. Dazu gehören auch die Advertising Identity.

Der Kerngedanke sind dabei pseudonymisierte Profile von Usern, die bedarfsgerecht analysiert und genutzt werden können. Diese Pseudonymisierung bietet die Möglichkeit, auch weiterhin relevanten Daten für effektives Werben zu erhalten, aber dennoch die Anforderungen an den Datenschutz dabei rechtskonform einzuhalten.

Die ID wird gespeichert

Advertising Identity, dass wir in der Werbeagentur Graz für unsere Kunden praxisorientiert und somit passend genau integrieren können, benutzt nicht nur Cookies, sondern auch den User-Login des Betriebssystems, das zum Einsatz kommt.

Damit ist es möglich, den User zu personalisieren und dazu auch zu lokalisieren. Bereits beim nächsten Besuch kann er eine optimierte Customer Journey geboten bekommen. Für ein Unternehmen bedeutet Advertising Identity, dass Werbemaßnahmen mit idealer Reichweite und einem effizient eingesetzten Budget umgesetzt werden können.

Die ID kann gespeichert werden, egal ob ein User mit dem Desktop-PC oder dem Smartphone surft. Wird ein Browser verwendet, können die relevanten Daten in den Cookies, aber auch im lokalen Speicher gesammelt werden. Sollte ein App beim Surfen zum Einsatz kommen, werden die IDs durch iOs oder Android verfügbar gemacht.

Hindernisse für die Nutzung

Immer wieder kommt es vor, dass auch Advertising Identity auf Hindernisse stößt, wie es auch bei den Cookies der Fall war. So plant bereits Firefox, hier regulierend einzugreifen. Dies gerät immer mehr in die Kritik, da die Browser eine Marktbeeinflussung umsetzen, zu der sie eigentlich nicht berechtigt sein sollten. Dazu liegt es auch im Interesse des Users, maßgeschneiderte Werbeangebote zu erhalten. Auch den Unternehmen sollten Maßnahmen erlaubt sein, mit denen sie Daten erhaben, wenn gleichzeitig die einschlägigen Regelungen von DSGVO und Cookie-Richtlinie berücksichtigt werden.

Fazit: Unbedingt auf den Experten bauen

Die Regelungen für den Datenschutz sind gerade rund um die Cookies sehr komplex und die Nichtbeachtung von Regelungen wird unangenehm sanktioniert. Daher ist es besser, auf die Werbeagentur Graz zu bauen, die Advertising Identity rechtssicher durchführen kann. Ein unverbindliches Beratungsgespräch kann über diese Alternative des klassischen Trackings umfassend informieren und alle Fragen zum Thema professionell und persönlich beantworten.

Kontakt zu Frau Pilch
Melanie Pendl
Head of Online Marketing

Steigern Sie
jetzt ihre Performance.