Blog
Rittler & Co

Alfons Rittler

Digital Expert & CEO

Google Analytics vs. Matomo



Wir von der Rittler & Co nehmen in diesem Beitrag zwei wichtige Tools zur Datenanalyse für Website-Betreiber unter die Lupe. Beide Tools sind sich sehr ähnlich und hervorragend geeignet zum Messen von Besucherzahlen und sonstigen Aktivitäten. Trotz der enormen Bekanntheit von Google Analytics ist es nicht auch automatisch das beste Werkzeug zur Analyse des Website-Traffics. Ein genauer Blick auf Matomo lohnt sich, denn es hat einige Vorteile zu bieten, die Google entweder gar nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung stellt. Außerdem lässt sich Matomo Datenschutz-Konform einsetzen.

Google Analytics Logo vs Matomo Piwik Logo, gelb, orange, blau

Matomo: ein kurzer Einblick

Matomo ist eine Webanalyse-Plattform ähnlich wie Google Analytics. Sie ist einfach zu bedienen und Website-Betreiber haben die Möglichkeit, das Verhalten ihrer Nutzer zu analysieren und sogar live zu beobachten. Matomo ist dazu ein Open-Source-Tool und kann auf einem eigenen Server installiert werden.

Mit einem Marktanteil von etwas unter zwei Prozent ist es zwar nicht das beliebteste Tool in der Branche, kann aber durchaus mit den Funktionen von Google mithalten. Für wen die eingebauten Funktionen des Tools nicht ausreichend sind, der kann sich zusätzliche Plugins herunterladen oder sogar eigene Plugins entwickeln lassen. Die zur Verfügung gestellten Plugins sind allerdings nicht immer kostenlos.

Als großen Negativ-Punkt zu betrachten ist die Tatsache, dass die Installation sehr aufwendig ist. Um Matomo nutzen zu können, benötigen Website-Betreiber einen eigenen Webspace auf einem Server. Wer dafür nicht über genügend technisches Know-how verfügt, muss sich bei der Installation Hilfe suchen. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Plattform keine Integration von Google Ads ermöglicht. Für private Nutzer ist das kostenlose Tool aber mehr als ausreichend.

Google Analytics: Vor- und Nachteile

Das Analyse-Tool aus dem Hause Google ist ebenfalls kostenlos und liefert wichtige Daten über die Performance einer Website. Im Gegensatz zu Matomo ist die Installation extrem einfach und auch für Laien im Handumdrehen zu bewältigen.

Darüber hinaus glänzt das Tool mit ansprechenden Grafiken und einer nutzerfreundlichen Darstellung der Daten. Als großen Negativ-Punkt führen viele die nicht unbedenklichen Datenschutzrichtlinien an. Anders als bei Matomo werden die gesammelten Daten in großen Rechenzentren in den USA ausgewertet.

Aus diesem Grund ist Google nicht dazu verpflichtet, die europäischen Datenschutzgesetze einzuhalten. Insgesamt bietet Google Analytics jedoch mehr Möglichkeiten, ist aber auch deutlich anspruchsvoller als Motamo und somit besser für große Agenturen geeignet.

Datenschutz bei Google Analytics & Matomo

Matomo basiert auf PHP und nutzt eine MySQL-Datenbank. Die Besucher werden über JavaScript, Zählpixel, APIs oder einer Logdatenanalyse ermittelt. Der größte Unterschied zu Google ist, dass Motamo auf einem eigenen Server läuft. Daraus resultiert eine große Rechtssicherheit.

Die Installation ist zwar deutlich aufwendiger, dafür haben Website-Betreiber die volle Kontrolle über die gesammelten Daten. Im Gegensatz zu Google entspricht Matomo den europäischen Datenschutzvorschriften.

Die Nutzer haben mit Matomo eine höhere Sicherheit, wenn es um Rechtsfragen geht. Dies ist ein großer Vorteil für Unternehmen, die dazu verpflichtet sind, die europäischen Vorschriften einzuhalten. Dazu zählen unter anderem Ärzte, Apotheken oder Rechtsanwälte. Die Unternehmen senken mit Matomo ihr Risiko, abgemahnt zu werden.

Mit den Advanced Privacy Tools von Motamo wird die Privatsphäre der Nutzer bestmöglich respektiert. Es bietet viele Möglichkeiten, die Daten zu analysieren und es unterstützt außerdem DoNotTrack.

Dies ist eine Funktion, mit der Besucher in ihrem Browser das Tracken ihrer Daten verhindern können. Datenschutz und DSGVO werden bei Motamo sehr ernst genommen sind wichtige Aspekte der Philosophie des Tools.

Datenqualität bei Google Analytics und Matomo

Mit Motamo ist eine aussagekräftige Analyse des Nutzerverhaltens und der Performance der Internetseite möglich. Diese Daten sind für die Optimierung einer Webseite von größter Bedeutung. Website-Betreiber können mit Matomo nicht nur die Datenschutzrichtlinien einhalten, sondern auch sehen, welcher Content gut ankommt, welche Inhalte die beste Conversion bieten und an welchen Stellen Nutzer die Seite verlassen. Als Werbeagentur Graz unterstützen wir Sie gerne bei einer Umstellung.

Kontakt zu Frau Pilch
Alfons Rittler
Creative Director

Strategie Gespräch vereinbaren.