Blog
Rittler & Co

Alfons Rittler

Digital Expert & CEO

Die wichtigsten Google Core Updates in der Übersicht



Google ist ohne Frage der Marktführer der Suchmaschinenbranche und das bereits seit Jahren. Suchmaschinenoptimierung wird deswegen vor allem mit Augenmerk auf die Bewertungskriterien des Marktführers unternommen. Welche Rolle dabei Google Updates spielen, um was es sich handelt und was es für SEO zu beachten gibt, beleuchten wir im Folgenden genauer.

Warum gibt es Google Updates?

Wer es schafft, seine Website in den ersten drei Positionen der Suchergebnistrefferliste zum Hauptkeyword zu ranken, hat sich bei potenziellen Kunden einen exzellenten Ruf erarbeitet und kann sich über einen stetigen Fluss organischen Traffics freuen. Dies aber tatsächlich zu erreichen ist in den meisten Fällen das Ergebnis jahrelanger sorgfältiger Optimierungsarbeit. Denn Relevanz ist dasjenige Kriterium, das für Google an oberster Stelle steht. Um in den Augen der Suchmaschine auch tatsächlich vertrauenswürdig und relevant für die entsprechende Zielgruppe zu erscheinen, spielen sowohl inhaltliche als auch technische Fragen eine Rolle.

Mann mit Laptop sitzt auf einem Stuhl

Kurze Geschichte der Google Updates bis heute

Ein kleiner Blick in die Geschichte der wichtigsten Suchmaschine der Welt trägt hier zum Verständnis bei, denn Google kam keineswegs als derjenige essenzielle Helfer ins Spiel, der er heute zweifelsohne ist. Weil sich nicht nur das Suchverhalten der Menschen, sondern in besonderer Weise auch die technischen Voraussetzungen dazu wesentlich ändern, sind Updates am Suchalgorithmus eine absolute Notwendigkeit. Ein Google Update ist also nichts weiter als eine neue Version des Suchalgorithmus, der sich hinter dem bekannten Suchfeld verbirgt. Über 200 verschiedene Faktoren bestimmen das Ranking einer Website, und diese Faktoren sind bei jedem Update von Änderungen betroffen.

Was ist ein Core Update?

Software- und Algorithmus-Updates können unterschiedlich groß sein. Unter einem Core Update versteht man im Zusammenhang der Suchmaschinenoptimierung eine gravierende Änderung des Suchalgorithmus, der nicht nur einzelne kleine Stellschräubchen betrifft, sondern neue Ansprüche an Suchmaschinenoptimierung im Allgemeinen stellt. Das allererste Update des Suchalgorithmus von Google wurde am ersten Februar des Jahres 2003 eingeführt und ist unter dem Namen Boston Update bekannt. Es gilt zwar nicht als Core Update, war aber die erste Veränderung des Suchalgorithmus seit dem Start der Suchmaschine im Jahr 1997. Von dort ausgehend gab es im Jahres- bzw. im Zweijahresrhythmus ein Core Update am Suchalgorithmus. Es ist zu beobachten, dass sich die Update-Evolution von Google ab dem Jahr 2020 nochmals deutlich beschleunigt. Im Jahr 2021 waren sechs verschiedene Core Updates zu verzeichnen, ein Novum in der Geschichte der Suchmaschine.

Warum Google Updates auch nach wie vor notwendig sind

Eines hat sich seit dem Onlinegang von Google im Jahr 1997 trotz der rasanten technologischen Entwicklung nicht geändert: Die Relevanz der Inhalte für den suchenden Nutzer steht im Fokus aller Bemühungen. Ob es sich bei den Updates um ein Vorgehen gegen plumpe Blackhat-Methoden handelt oder ob eher - wie im Dezember 2021 - das Herausfiltern gefälschter Produktrezensionen im Vordergrund steht, ist dabei zweitrangig. Denn all diese Bemühungen dienen einzig und allein der Verbesserung der Nutzererfahrung. Auch nach wie vor werden Updates am Google Core eine bedeutsame Rolle spielen, denn statisches Verharren ist nicht das Thema in der schnelllebigen Suchmaschinen- und SEO-Branche. Umfangreiche Updates am Algorithmus werden allein schon immer dann notwendig sein, wenn sich das Verhalten der Nutzer verändert oder neue technische Entwicklungen und Trends eine solche Reaktion erfordern.

Sicher durch alle Google Updates

Für Admins und SEO-Verantwortliche, die sich täglich um die Position ihrer Websites sorgen, ist es ziemlich anstrengend, all diese Updates passieren zu sehen, denn in aller Regel erfordert jedes neue Update vergleichsweise gravierende Anpassungen an Seiten, Inhalten oder technischen Gegebenheiten, um wieder auf die begehrten Positionen zurückzugelangen. Ein probater Weg, auch große Updates mit möglichst wenig Rankingverlust zu überstehen ist das Fokussieren auf hochwertigen Content. Dieser bietet seinen Nutzern im Idealfall zeitlosen Mehrwert - ein Faktor, der wie kein anderer die Relevanz einer Website verkündet. Gerne unterstützen wir Sie mit Content und technischen Faktoren sowie Online Marketing Graz auf Ihrem Weg hin zu stabilen Rankings!

Sie möchten Ihre Website auf Platz 1 der Suchmaschinenergebnisseite bringen? Kein Problem, kontaktieren Sie uns einfach direkt! Wir unterstützen Sie gerne.

Kontakt zu Frau Pilch
Alfons Rittler
Creative Director
Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag
07:30 - 16:00
Freitag
07:30 - 14:00

Unverbindliches Kennenlernen vereinbaren