Blog
Rittler & Co

Mathias Galler

Data Analyst

SEO vs. SEA



Die zwei Pfade auf dem Weg zur Sichtbarkeit im Internet

Der Kampf um einen der Plätze in den Suchmaschinenergebnissen (SERP) kann durch organisches Wachstum in der Suchmaschinenoptimierung (SEO) oder gekaufte Werbeplätze (SEA) erlangt werden. Für ein gutes Abschneiden ist es elementar, dass eine Werbeagentur gefunden wird, welche zu dem Anwenderprofil passt und bereits Erfahrungen im Segment hat und klare Vorstellungen liefert. Doch wie funktioniert das im Detail?

seo vs sea, performance Marketing, Werbeagentur Rittler & Co.

SEO und SEA - Welcher Weg ist der richtige für mein Unternehmen?

Um nicht von erfolglosen Hülsen schlechter Anbieter getäuscht zu werden, hilft etwas Grundverständnis zur Thematik. SEO und SEA ist für alle wichtig, die mit ihrer Internetpräsenz Kapital oder Besucher generieren möchten.

Die Suche im Internet hat bei jüngeren und älteren Generationen die klassische Fernsehwerbung und das Stöbern in Printwerbung fast komplett abgelöst. Ob Restaurant in der Nähe, Blumenladen oder Kleidung: Alles wird heute im Internet gesucht und auch gefunden. Dabei verwenden über 90 % der Internetnutzer Google. Durch diese Dominanz sind die Vorgaben Googles zu gutem Abschneiden in den Suchmaschinen maßgebend.

Wie werden Suchergebnisse eingestuft?

Das Ranking, also das Abschneiden in den SERP erfolgt, indem Google automatisch Homepages, Blogs und Webshops durchsucht. Die Einstufung erfolgt anhand von Kriterien, welche die Suchmaschinenbetreiber regelmäßig veröffentlichen und die jedem Webmaster und jeder Werbeagentur ein Begriff sein sollten. Da von den vielen Kriterien nur einige offiziell bekannt gegeben werden, kommt es auch auf Erfahrungswerte dazu an, welche Änderungen erfolgreiche Auswirkungen auf das Abschneiden haben. 

Wie unterscheiden sich SEO und SEA?

Search Engine Optimization (SEO) und Search Engine Advertising (SEA) sind grundlegend unterschiedlich: Während bei SEO verschiedene Maßnahmen (Onpage und Offpage) genutzt werden, um das Suchergebnis zu steigern, bietet SEA die Möglichkeit, Werbeplatzierungen zu kaufen.

Für wen eignet sich SEO?

Suchmaschinenoptimierung eignet sich für alle, die gut bei bestimmten Suchmaschinenanfragen abschneiden wollen. Für den Aufbau einer Internetplattform, welche ein hohes ansehen genießt und bei verschiedenen Suchanfragen gut abschneidet, eignet sich SEO mit den Maßnahmen zur Onpageoptimierung und Offpageoptimierung. 

Onpageoptimierung beschreibt alle Aspekte, die direkt mit der Webpräsenz und auf dem Server stattfinden: Pagespeed, Metadescriptions, Content, Keywords, Alternative Bildertitel, Sichere Verbindung (HTTPS) und andere.

Offpageoptimierung ist der Sammelbegriff für das Netzwerk aus Informationen, das zwischen der eigenen und anderen Internetpräsenzen hergestellt wird: Backlinks angesehener Internetseiten, Links auf hochwertige Quellen oder auch Linkbuilding Strategien.

Wer profitiert von SEO?

Die ersten Ergebnisse der Suchmaschinen bestehen aus bezahlten Platzierungen. Search Engine Advertising (SEA) eignet sich für alle, die bestimmte Produkte oder Kampagnen gezielt bewerben wollen. Die Möglichkeiten der Werbeplatzierung ergibt sich mit der Nutzung des Werkzeugs Google Ads. Neben der bezahlten Suchmaschinenresultate, besteht auch die Möglichkeit, einer Repräsentation in der Google Shopping Box oder bezahlter Bannerwerbung. Die Art der Bezahlung erfolgt entweder, indem Platzierungen für bestimmte Suchanfragen zum Höchstpreis erstanden oder indem für die Menge der Klicks auf eine Anzeige bezahlt wird. Google und andere schalten die Werbung passend zum Such- und Surfverhalten der Internetnutzer, welches anhand von Cookies erfasst wird.

Ist SEO oder SEA besser?

Man muss sagen, dass SEA an Bedeutung gewinnt. Grund dafür ist, dass die Suchmaschinenanbieter an den eigenen Umsätzen interessiert sind. Trotz der Vorreiterrolle und der vielen Verbesserungen, welche Google, Yahoo, Bing und andere bisher für das Internet geliefert haben, sind organische Suchergebnisse bei vielen Anbietern rückläufig.

Bezahlte Anzeigen werden in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen. Die Suchmaschinenanbieter werden Besucher durch praktische Übersichten auf der eigenen Seite fesseln, bis diese sich für einen konkreten Anbieter entschieden haben, der Google und Co. Gewinne bringt. Nur wenige Suchmaschinen, wie DuckDuckGo liefern Suchenden heute mehr und bessere organische Ergebnisse, die natürlich zur Suchanfrage passen. 

Welcher Weg ist der Richtige?

Obwohl SEA an Bedeutung gewinnt, empfiehlt sich nach wie vor eine Taktik, welche die Methoden SEO und SEA abdeckt. Die Summe der beiden Methoden garantiert, dass sowohl Personen, welche Anzeigen beachten, als auch solche, die einfach über diese hinweg scrollen zum Angebot finden.

SEO ist vor allem nützlich, weil hochwertige Inhalte (Content) dazu führen, dass die Seite im Internet ein höheres Ansehen genießt und durch fundierte Informationen und eine einfache Handhabung Erwähnung auf anderen Plattformen findet. Eine gute Werbeagentur Graz sollte also Strategien anbieten, welche beide Disziplinen abdecken.

Kontakt zu Frau Pilch
Melanie Pendl
Head of Online Marketing

Steigern Sie
jetzt ihre Performance.