Blog
Rittler & Co

Mathias Galler

Data Analyst

Social Media Feedbacks



Werbeagentur spricht sich für soziale Medien aus

Social Media Feedbacks

Soziale Medien geben einen guten Input für Unternehmen, die mehr über ihre Akzeptanz und Beliebtheit in der Öffentlichkeit erfahren möchten. Doch Social Media ist leider auch sehr zeitintensiv und ein regelrechter "Zeitfresser", wenn man die Erhebung und das Monitoring der Feedbacks und die SMM Nutzung im Allgemeinen falsch angeht. 

Die Tägliche "Kurzzeitpflege" von Social Media Kanälen

Es ist ein Fakt, dass Kundenmeinungen in sozialen Medien maßgeblich auf den Umsatz einwirken und ein Unternehmen pushen aber auch in seiner Beliebtheit reduzieren können. Wer im digitalen Zeitalter erfolgreich sein möchte, kann auf soziale Netzwerke in unterschiedlicher Form nicht verzichten. Wie sinnvoll und effizient die eigene Performance in sozialen Medien ist hängt damit zusammen, ob man Social Media richtig nutzt. Mit den Tipps aus der Werbeagentur haben Unternehmen die Möglichkeit, ihren täglichen Zeitaufwand in sozialen Netzwerken auf rund 10 Minuten zu reduzieren. Mit hilfreichen Tipps und Social Media Listening wandeln sich zeitaufwändige Recherchen in sozialen Netzwerken sehr schnell in die vollständige Übersicht trotz "Kurzzeitpflege". 

Die persönliche Einholung von Feedbacks ist dabei ebenso wichtig wie Maßnahmen, alle Mitbewerber im Blick zu behalten und die Kundenmeinung zur Konkurrenz zu kennen. Oft kann ein negatives Feedback eines Mitbewerbers den Grundstein für den eigenen Erfolg legen und sich als wahrer Multiplikator der eigenen Performance avancieren.

 
Ebenso wichtig ist es, über die Akzeptanz der eigenen Produkte im Bilde zu sein. Dieser Umstand bedarf nur kleinen Umfragen und Meinungsabfragen, für die der für SMM Verantwortliche nicht viel Zeit benötigt. Die Befragung von Testgruppen wird in zahlreichen sozialen Medien kostenlos und ohne lange Vorbereitung angeboten. Jeder Unternehmer kann diese Option nutzen und binnen kurzer Zeit über seine eigene Anerkennung und Beliebtheit, sowie über die Akzeptanz seiner Produkte auf dem Markt in Kenntnis sein. Wichtig ist grundsätzlich, dass sich jeder User besonders fühlt und in seiner Meinungsbildung effektiv unterstützt wird. Personalisierung bei Umfragen und ein persönliches Dankeschön für die Teilnahme sind Grundvoraussetzungen für den Erfolg im digitalen Zeitalter.

Was sagen Branchenexperten? Tipps für die Vorbeugung von Schreibblockaden!

Branchenexperten sind sich darüber einig, dass eine Schreibblockade ein größeres Problem darstellt. Doch das muss nicht sein, wissen die Experten der Werbeagentur und weisen auf die Möglichkeit einer Themensammlung hin. Es gibt Tage, da sprudeln die guten Ideen förmlich. Dann kommen Wochen, wo sich kein Gedanke wirklich manifestieren und in Worte fassen lassen möchte. Hier gilt die Devise, das Vorsorge die beste Prävention und Sicherheit in "schlechten Zeiten" ist. Vor einer Schreibblockade kann man sich nicht schützen, vor einem Problem in der Themenfindung schon. Es lohnt sich, gute Gedanken zum Zeitpunkt ihrer Entstehung aufzuschreiben und damit abzusichern, dass der Zugriff im Zeitraum einer kreativen Schaffenspause gewährleistet ist. Selbst in diesem Moment können die User im sozialen Netzwerk helfen. Mit Feingefühl und dem Sinn des Erkennens kann man mit wenigen suggestiven Fragen in Erfahrung bringen, was die Zielgruppe beschäftigt und welche Themen aktuell bis oben auf der Agenda stehen. Generell ist ein Feedback aus dem Social Network immer willkommen und eine wichtige Basis, um im Internet Erfolge und neue Kunden zu generieren. Wer heute auf Social Media verzichtet, lässt vorhandene Ressourcen brach liegen und schließt einen großen Teil seiner Zielgruppe aus. Denn es gibt keinen Ort, an dem sich Informationen einfacher verbreiten und Feedbacks schneller einholen lassen als bei Facebook, Instagram und Co.. 

Die Erhebung und die Nutzung von Feedbacks im Social Media sollte jede umfassende Online Marketing Strategie prägen. Soziale Netzwerke sind wichtiger denn je und zeichnen sich dadurch aus, dass die Zielgruppe bereits aktiv ist und nicht erst recherchiert werden muss. Um die Meinungsbildung zu fördern, eignen sich Umfragen und deren ausführliche Auswertung.

Kontakt zu Frau Pilch
Melanie Pendl
Head of Online Marketing

Steigern Sie
jetzt ihre Performance.