Blog
Rittler & Co

Alfons Rittler

Digital Expert & CEO

Das Weihnachtsgeschäft im Corona-Jahr 2020



Das Weihnachtsgeschäft 2020 wird aller Voraussicht nach einmalig werden. Die Corona-Pandemie hat die Welt weiter fest im Griff und somit kann kein Unternehmen zuverlässige Prognosen geben, wie die Umsätze im wichtigen vierten Quartal ausfallen werden. Doch gerade in diesem schwierigen Jahr sind die Händler auf einen hohen Umsatz angewiesen. Eine Online Marketing Agentur kann bei einer ausgeklügelten Strategie für das schwierige Weihnachtsgeschäft 2020 helfen.

weihnachtseinkauf mit corona maske

Vorsichtige Kunden belasten das Geschäft

Die wirtschaftliche Lage bei vielen Verbrauchern ist angespannt. Aus diesem Grund dürfte das Weihnachtsgeschäft 2020 anders ausfallen, als es noch in den Jahren zuvor der Fall war.

Durch die Corona-Pandemie haben einige Haushalte Einkommenseinbußen zu erleiden, die sich selbstverständlich im Ausgabeverhalten niederschlagen. Das Weihnachtsgeschäft wird auch in Europa seit einiger Zeit mit dem Black Friday eingeläutet, der in diesem Jahr am 27. November stattfinden wird.

Die Preisvergleichsplattform Idealo hat eine Umfrage zu ebendiesem Black Friday abgehalten und spannende Ergebnisse erhalten. So planen 66 % der Verbraucher für das Jahr 2020 kein oder weniger Budget für den Black Friday ein. Dennoch werden die geplanten Ausgaben mit durchschnittlich 265 EUR für den Black Friday, den Cyber Monday oder die gesamte Black Friday Week angegeben. Ein Betrag, um den die verschiedenen Händler in den kommenden Wochen konkurrieren müssen.

 

Onlinehandel profitiert weiter von der Pandemie

Im Jahr 2020 sind die Umsatzzahlen vom Onlinehandel begründet durch die Corona-Pandemie stark angestiegen. Insbesondere die Generation 50+ entdeckte die smarte Bestellung im Internet für sich. So ergaben die Auswertungen der Google-Ads-Agentur Smarketer, dass die Onlinebestellungen in dieser Altersgruppe von 41 Prozent auf 71 Prozent angestiegen sind.

Die Paketdienstleister wird dies in einem traditionell starken vierten Quartal an ihre Belastungsgrenzen bringen. Hermes und DHL gehen bereits jetzt von Zuwachsraten aus, die sich im zweistelligen Prozentbereich bewegen werden. Diese logistischen Herausforderungen könnten den Onlinehandel dazu zwingen, ihre Angebote zeitlich auszuweiten und nicht nur am Wochenende rund um den Black Friday einzusetzen. Andererseits könnte der lokale Einzelhandel seine Chance ergreifen und von den Herausforderungen der Lieferanten profitieren.

Präsenzhandel lockt mit Schnäppchen

Es ist zu erwarten, dass der stationäre Einzelhandel im Jahr 2020 einen wahren Preiskampf veranstalten wird. Die Konkurrenz aus dem Internet ist gerade in diesem Jahr riesig. Steigende Infektionszahlen mit dem Coronavirus sorgen für Unsicherheiten bei den Verbrauchen, die dadurch weniger Geld ausgeben und zudem weniger das Haus verlassen. Die Angst vor einer Ansteckung spielt im Weihnachtsgeschäft 2020 durch gefüllte Innenstädte sicherlich eine Rolle.

Erschwerend kommt hinzu, dass die Lager der stationären Einzelhändler voll sind. Gerade die Segmente Bekleidung und Consumer Electronics erfuhren bisher einen unzureichenden Absatz. Da jedoch die Produkte aus der Mode geraten oder technisch überholt werden, müssen die Einzelhändler diese verkaufen. Verbraucher dürfen aus diesen Gründen in den kommenden Wochen auf einige Schnäppchen im Präsenzhandel hoffen.

Unsicherheiten aller Orten

Das Weihnachtsgeschäft 2020 kann unmöglich prognostiziert werden. Zu viele Fragen sind unbeantwortet, worunter insbesondere der weitere Verlauf der Corona-Pandemie fällt.

Doch auch die logistischen Herausforderungen der Paketdienstleister oder die finanzielle Lage der Haushalte sind Einflussfaktoren, die Voraussagen für den Absatz im vierten Quartal 2020 erschweren.

Sowohl Onlinehändler als auch der stationäre Einzelhandel sollten eine schlaue Marketingstrategie entwickeln, mit der sie die Konkurrenz in einem schwierigen Weihnachtsgeschäft ausstechen können. Idealerweise hilft bei der Ausarbeitung einer solchen Strategie eine Online Marketing Agentur, welche Fachwissen und Kreativität mitbringt.

Kontakt zu Frau Pilch
Alfons Rittler
Creative Director

Strategie Gespräch vereinbaren.